Jährliche Klimabilanz

Für das Jahr 2019 haben wir erstmals eine detaillierte CO2-Bilanz für die gesamte wpd erstellt. Dazu haben wir ein professionelles Berechnungsprogramm eingesetzt, das sicherstellt, dass wir die Daten nach dem international anerkannten Standard des Green House Gas Protocol erfassen.

Das bedeutet, dass wir Daten aus 17 Ländern, 38 Niederlassungen, 56 Unternehmen und von 800 Mitarbeitern erfasst haben. Die für das Jahr 2019 berechneten Emissionen wurden durch unsere Klimaschutz-Projekte zu 100 % kompensiert.

Die Bilanzierung der unternehmensinternen CO2-Emissionen wird in diesem Umfang jährlich fortgeführt, für alle Gesellschaften, Standorte und Büros der wpd AG.

In Zusammenarbeit mit dem deutschen Non-Profit-Unternehmen atmosfair unterstützt wpd den Aufbau und Betrieb von Kleinbiogasanlagen in Nepal. Darüber hinaus sind wir auch in Guatemala mit einem Aufforstungsprojekt und in Pakistan in einem Solarlampenprojekt aktiv. In Deutschland unterstützen wir die Wiedervernässung eines Moores in Mecklenburg-Vorpommern.

Mehr erfahren

Für die Erstellung der CO2-Bilanz wird der CO2-Rechner der Firma Klimaktiv genutzt, welcher eigens an die Firmenstruktur der wpd AG angepasst worden ist. Das bedingt u. a., dass für jedes der Länder, in denen die wpd AG aktiv ist, individuelle Emissionsfaktoren hinterlegt werden und nicht mit einem Durchschnittswert gerechnet wird. So wird es möglich, ein verlässliches und realistisches Ergebnis zu erhalten. Selbstverständlich basiert der Rechner auf internationalen Standards und Normen (Greenhouse Gas Protocol, ISO 14064-1). Das standardisierte CO2-Bilanzierungssystem wurde im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit entwickelt und durch den TÜV Nord CERT geprüft.

wpd KlimAktiv