Was macht ein Bergbauingenieur im Windkraftanlagenbau?

Manuel Obeso Gónzalez arbeitet für wpd Construction Spain in Valladolid – als Bergbauingenieur. Das mag auf den ersten Blick überraschen, denn man würde erwarten, dass ein Bergbauingenieur unter Tage arbeitet und nicht beim Bau von Windkraftanlagen nach oben strebt. Grund genug, ihm ein paar Fragen zu seinem interessanten Beruf zu stellen …

F: Manuel, dein Berufsprofil verleitet schnell zu der Frage: Was macht ein Bergbauingenieur im Windkraftanlagenbau?

A: Neben dem eigentlichen Bergbau ist ein Bergbauingenieur nicht selten an der Errichtung größerer Gewerke und damit verbundener Bauabschnitte beteiligt: Erd- und Felsarbeiten, Fundamentbau oder Straßenbau. Ein Bergbauingenieur kann auch die Qualitätskontrolle der verwendeten Baumaterialien übernehmen.
Vor einigen Jahren leitete und überwachte ich die Ausführung und Qualitätskontrolle einer Fundamentreparatur in einem Windpark. Das war mein erster Kontakt. Mir gefiel die Arbeit und auch das, wofür sie steht, die Energiewende, und ich wollte weiter in der Windenergie arbeiten.

F: Hat Ihr Arbeitsalltag Ihre Entscheidung bestätigt? Was macht Ihre Arbeit für Sie so interessant?

A: Für mich ist es vor allem die tägliche Abwechslung der Situationen, in denen man arbeitet. Die Aufgaben im Windparkbau sind eigentlich von Projekt zu Projekt die gleichen. Die unterschiedlichen Rahmenbedingungen machen die Arbeit aber jedes Mal anders: Die Teams sind anders zusammengesetzt, die Herausforderungen ändern sich und damit auch die Art und Weise, wie Probleme angegangen werden. Routinen sind wichtig, aber eine tägliche Routine gibt es nicht. Und das ist auch gut so.
Hinzu kommt, dass ich einen Job habe, bei dem ich viel Zeit draußen verbringe. Ich arbeite an der frischen Luft und in der Natur. Das ist ein tolles Arbeitsumfeld für mich.

F: Und was bedeutet Ihre Arbeit für Sie persönlich?

A: Mir gefällt die Möglichkeit, dass man die Entstehung eines Windparks sozusagen live miterleben kann, Tag für Tag, von Anfang bis Ende. Ich arbeite in einem hochinteressanten Bereich und trage zu etwas bei, das wichtig für unsere Umwelt und unser Klima ist. Vor allem entwickeln sich die Techniken hier ständig weiter, so dass ich immer wieder innovative Verfahren und neue konstruktive Elemente kennen lerne. Nicht zuletzt dadurch kann ich meine Kenntnisse und Fähigkeiten ständig weiterentwickeln.
Dass ich dies in einem tollen Team und in einem professionellen Arbeitsumfeld tun kann, ist ein zusätzlicher Bonus. Ich freue mich schon auf die nächsten anstehenden Projekte!

Da stimmen wir Ihnen absolut zu und wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft! Vielen Dank für das Gespräch, Manuel.

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)