Ein Großteil der benötigten Flächen im Windparkgebiet konnte vertraglich gesichert werden.

Die meisten Grundstückseigentümer unterstützen unsere Windparkidee.

Die Planung beläuft sich auf maximal zehn Windenergieanlagen vom neuesten Stand der Technik.

 

Aktuelles

26.10.2022:

Nach mehrmaliger Nachfrage bei der Verwaltung, werden wir darüber informiert, dass “das Thema Windenergie gerade auch in der aktuellen Diskussion sehr komplex ist und umfangreiche interne Abstimmung erfordert” und daher unser Angebot, die Ergebnisse des Fachgutachtens zu präsentieren, zunächst zurückgestellt wird.

12.08.2022:

Wir informieren die Verbandsgemeinde Verwaltung darüber, dass die von uns beauftragten Gutachten vollständig vorliegen und bieten der Verwaltung an, dass wir der VG Wörrstadt die beiden Fachgutachten gerne zweckgebunden für Ihre Abwägungen bei der Fortschreibung des Teilflächennutzungsplans „Windenergienutzung“ zur Verfügung stellen. Damit haben sie Zugriff auf aktuellste Daten.

Wie vereinbart, stehen die unabhängigen Gutachter und wir jederzeit für eine Präsentation der Ergebnisse und einen Gedankenaustausch mit den Repräsentanten der VG Wörrstadt und den Vertretern der Ortsgemeinden zur Verfügung.

Unsere Anfrage blieb bisher unbeantwortet. Auch ist noch keine Beauftragung eines Planungsbüros zur Fortschreibung des Teil-FNP Windenergie von Seiten der Verbandsgemeindeverwaltung erkennbar.

01.08.2022:

Seit dem 1. August 2022 liegen uns die gutachterlichen Ergebnisse, für das von uns geplante Windparkprojekt Saulheim-Partenheim, vor: Ornithologisches Fachgutachten mit Kartierungen zu: Brutvögel, Rast- und Zugvögel und Großvogelbeobachtung in 2021 sowie ein Fledermauskundliches Fachgutachten. Damit sind unsere Vogelbeobachtungen und Vogelbegutachtungen für das geplante Windparkgebiet Saulheim-Partenheim abgeschlossen. Beide Fachgutachten sind leitfadenkonform erstellt und könnten deshalb in einem Genehmigungsverfahren, wenn Baurecht gegeben ist, verwendet werden.

21.07.2022:

In der 19. Sitzung des Verbandsgemeinderates wird über den gemeinsamen Antrag der Fraktionen CDU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP beraten (Link).

Es wird einstimmig – mit einer Enthaltung – beschlossen, dass die die Verwaltung ein Planungsbüro beauftragen soll, den aktuellen Teilflächennutzungsplan Windenergie fortzuschreiben und in diesem Zusammenhang auch zu prüfen, inwieweit Flächen für Freiflächenphotovoltaikanlagen nach objektiven Kriterien auszuweisen sind.

Wir freuen uns sehr, dass auch der Verbandsgemeinderat mittlerweile die dringende Notwendigkeit des Ausbaus von Erneuerbaren Energien insbesondere von Windenergie erkannt hat. Wir hoffen der Realisierung unserer Projektidee damit einen Schritt näher gekommen zu sein.

27.06.2022:

Herr Conrad hat die beiden Ortsgemeinderäte zu einer gemeinsamen Infoveranstaltung zum Verfahrensablauf zur Aufstellung des seit 15.10.2015 wirksamen Teil-Flächennutzungsplans ‘Windenergienutzung-Neufassung’ einberufen. Die eigentlichen Fragestellungen aus den Grundsatzbeschlüssen der beiden Ortsgemeinden (s. Einträge vom 09.03. und 14.03.2022) bleiben dabei leider unbeantwortet.

03.-05.06.2022:

Beim 41. Weinfest der Verbandsgemeinde Wörrstadt in Partenheim kann sich wpd als Sponsor einbringen. Wir hoffen, dass das Weinfest ein voller Erfolg war und alle Beteiligten viel Spaß hatten.

13.04.2022:

Wir haben die Gelegenheit erhalten und genutzt, um die leitfadenkonformen Zug- und Rastvogelgutachten bei der Verbandsgemeinde Verwaltung vorzustellen. Dies hat dankenswerte das dafür zuständige unabhängige Gutachterbüro übernommen. Somit hatten die teilnehmenden beiden Ortsgemeindebürgermeister, Herr Lüppens und Herr Fölix, der Beigeordnete Dechent sowie Herr Neumann vom Fachbereich Bauen und Umwelt der VG Wörrstadt und Herr Verbandsgemeindebürgermeister Conrad die Möglichkeit alle wichtigen Fragen im Zusammenhang mit der Avifauna und den erstellten Gutachten zu stellen. Das wesentliche Ergebnis der Gutachten ist, dass nicht mit einer Beeinträchtigung für Zug- und Rastvögel durch die Errichtung von Windenergieanlagen zu rechnen ist. (Text / Ergebnis nochmal mit Nils abstimmen!) Man hat sich darauf verständigt, dass nach Vorliegenden der weiteren Fachgutachten (Großvogel- und Horstkartierung, Fledermausgutachten, etc.) erneut eine Vorstellung der gutachterlichen Ergebnisse stattfinden soll.

14.03.2022:

Fünf Tage nach den Grundsatzbeschlüssen im Ortsgemeinderat Saulheim wurden die gleichen Grundsatzbeschlüsse (s. Eintrag vom 09.03.2022) auch im Ortsgemeinderat Partenheim mit folgendem Ergebnis beschlossen:

Beschluss 1: 10 Ja-Stimmen, 3 Nein-Stimmen, 0 Enthaltungen
Beschluss 2:11 Ja-Stimmen, 2 Nein-Stimmen, 0 Enthaltungen

Diese Zustimmungen aus den Ortsgemeinderäten freuen uns natürlich und spornen uns an, das Projekt weiter voran zu treiben.

09.03.2022:

In der darauffolgenden 27. Sitzung des Ortsgemeinderates Saulheim fand unter dem TOP 15 die Beratung und Beschlussfassung über die Errichtung von Windenergieanlagen (WEA) in den Gemarkungen der Ortsgemeinde Saulheim (Grundsatzbeschluss) statt. Mit einstimmigen Abstimmungsergebnis wurden folgende beide Beschlüsse verabschiedet:

  • Der OGR Saulheim berät und beschließt, ob die Errichtung von Windenergie-anlagen (WEA) in den Gemarkungen der Ortsgemeinde Saulheim grundsätzlich befürwortet und gewünscht wird.
  • Bei positiver Entscheidung zu Beschluss 1) soll die Verbandsgemeindeverwaltung Wörrstadt darstellen, welche Standorte in den Gemarkungen der Ortsgemeinde Saulheim für die Errichtung von WEA grundsätzlich geeignet sind und welche weiteren vorbereitenden Maßnahmen seitens der OG/VG für die Errichtung von WEA im Allgemeinen eingeleitet werden müssen (z.B. Änderung Teil-Flächennutzungsplan-Wind, ggf. Änderung REP/ROP, konkrete Bauleitplanung, diverse Gutachten usw.).

23.02.2022:

In der 12. Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses (OG Saulheim) wurde im Tagesordnungspunkt 6 das Thema Windenergieanlagen in Saulheim aufgegriffen. Im Protokoll heißt es dazu: „Der Ausschuss beschließt, die Aufstellung von Windanlagen in Saulheim grundsätzlich zu befürworten. Die VG wird beauftragt festzustellen, an welchen Standorten in Saulheim Windanlagen erbaut werden können. Außerdem ist eine Prüfung auf Änderung des Flächennutzungsplanes für alternative Energiegewinnung, wie z.B. durch Photovoltaik sowie Änderung des regionalen Raumordnungsplan durchzuführen.“

Das Abstimmungsergebnis lautete 11 Ja-Stimmen und eine Nein-Stimme.

  • seit Mitte 2019: Treffen und Gespräche mit Ortsgemeinde-Vertretern in Saulheim und Partenheim
  • Seit Ende 2019: Treffen und Gespräche mit Verbandsgemeinde-Vertretern sowie Grundstückseigentümern
  • Seit August 2020: Start der Vogelgutachten – Kartierungen im Planungsgebiet
  • Ab Anfang 2021: Durchführung von Horstkontrollen
  • In Juni und Juli 2021: Mehrfache Projektvorstellung in öffentlichen und nicht-öffentlichen Sitzungen in Saulheim und Partenheim
  • 30.06.2021: Ein Beitrag in der SWR Landesschau unter dem Titel „Bremer Firma will Windkraftanlagen neben Vogelschutzgebiet bauen“ wird zu unserer Windparkidee veröffentlicht (hier abrufbar: https://www.swrfernsehen.de/landesschau ). Gerne sind wir der Einladung des SWRs gefolgt, um ein Interview zu unserer Projektidee “Windpark Saulheim-Partenheim” zu führen. Wir hätten uns gewünscht auch in direkten Austausch mit den weiteren Interviewpartnern – Kai Dörrschuck (ein selbsternannter Naturschützer und Jäger), Markus Conrad (Verbandsgemeindebürgermeister Wörrstadt), Christian Henkes (Nabu Rheinhessen) – zu kommen.
  • Juli 2021: Sammlung und Beantwortung eines umfangreichen Fragenkatalogs des Ortsgemeinderats Saulheim
  • August 2021: Abstimmung des CDU Ortsverbands Saulheim über die Windenergie für Saulheim
  • Oktober 2021: Die Ergebnisse der wichtigen Rast-, Zugvogel- und Kranichzugkartierung vom Herbst 2020 und Frühjahr 2021 liegen vor. Eine Zusammenfassung wird an die Ortsgemeinde-Vertreter in Saulheim und Partenheim versendet.